Konfrontieren, ohne zu kränken-----Teil II

Freitag, 24. Mai 16 Uhr bis Donnerstag, 30. Mai 16 Uhr

 

Ein 7-tägiges Intensivseminar für Menschen, die psychotherapeutisch mit Menschen arbeiten. Wenn es um aufrichtige wachstumsorientierte Arbeit, Therapie, Behandlungen oder Unterrichten (im psychotherapeutischen Kontext) geht, lässt sich eine Konfrontation des Gegenübers  nicht vermeiden, häufig mit dem Risiko verbunden, dass mich mein Gegenüber nicht mehr so "nett" finden könnte. 

Wenn es aber eine Vereinbarung  für Therapie, Entwicklung, Veränderung und Wachsen gibt,  dann brauche ich die Erlaubnis zu konfrontieren, falls dies aus meiner professionellen, kompetenten Perspektive notwendig, sinnvoll und hilfreich sein könnte.

Konfrontieren meint keineswegs, "Schlecht" mit meinem Gegenüber umzugehen

Aber wie geht das? Konfrontieren , ohne zu kränken??

Damit möchten wir uns in diesem Intensive Teil II vertieft beschäftigen, selbsterfahrungsorientiert und selbstverständlich theoretisch fundiert.

Da die Beziehungsvereinbarungen für verschiedene Berufgruppen unterschiedlich definiert und damit auch die Erlaubnis für Konfrontation anders sein wird,  ist dies ein erneutes Angebot für Menschen die psychotherapeutisch mit Menschen arbeiten und als Teil II nur denjenigen zugänglich, die Teil I in 2018 mitgemacht haben. Es kann für Menschen, die jahrzehntelange berufliche Erfahrungen haben und die Arbeit von Gila oder Jeff Rogers gut kennen, u.U. Ausnahmen geben.

 

 

Die Kursgebühr  beträgt ( ohne Unterkunft und Verpflegung) =  780,-€

Teilnehmer, die eine Unterkunft brauchen und in Holz wohnen möchten, müssen sich bitte frühzeitig darum kümmern. Das Tegernseer Tal wird touristisch immer überlaufener!!!

 

 

Leitung: Gila Rogers

Kontakt

Psychologische Praxis

Gila und Jeff Rogers

 

Schule für seelische Bewegung und Bewegungsforschung

Jeff:

rogers.psych.praxis@t-online.de

 

Gila:

gila.rogers@t-online.de

 

 

+49 (0) 8022 - 7204     (Holz)

+49 (0) 171 - 520 92 66 (Mchn)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychologische Praxis Gila und Jeff Rogers